Wanderausstellung "Faszination Offshore" auf der MS Greundiek - 2008-2011

Der Schritt der Windenergie aufs Meer ist mit vielen Herausforderungen verbunden, vor allem aber bietet er herausragende Chancen für eine nachhaltige Energie-versorgung - denn auf See weht der Wind kräftiger und stetiger als an Land. 

Mit der Wanderausstellung „Faszination Offshore“ auf dem Museumsschiff Greundiek sollte der Start in die neue Ära der Windenergienutzung für „erlebbar“ werden.

Sind die Windparks von Land aus sichtbar? Wie wird ein Windpark im Meer installiert? Oder: Wie kommt der Strom vom Meer ans Land? Dies sind nur einige Fragen, auf die die Wanderausstellung Antworten gab. Die interaktive Ausstellung an Bord beleuchtete mit Exponaten und multimedialen Darstellungen die Herausforderungen, Dimensionen und Chancen dieser neuen Wachstumsbranche als Teil der Erneuerbaren Energien. 
Mit der Ausstellung wurden technische Entwicklungen, die weit auf dem Meer – für uns alle unsichtbar – ihre Vollendung finden, erlebbar und anfassbar. Auf dem Museumsschiff „Greundiek“ installiert, tourte die Wanderausstellung in den Sommermonaten 2009, 2010 und 2011 durch verschiedene Häfen in Nord- und Ostsee. An Bord gab eine bildreiche Schau einen informativen Einblick in Technik, Chancen und Herausforderungen der Windenergie auf hoher See. Um das Thema Offshore-Windenergie näher an die Öffentlichkeit heranzutragen, lud die Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE die Bevölkerung und alle Touristen und Gäste der Küstenländer zum Besuch der Ausstellung auf dem Museumsschiff ein.

Hier finden Sie hier den Flyer zur Ausstellung.

Zum Tourplan

Rundgang durch die Ausstellung

Das Begleitheft zur Wanderausstellung finden Sie hier

Pressemitteilungen