Projekt INSCHOOL: Neue Schülerwettbewerbe beginnen in Delmenhorst

Vom 1. bis 9. Juni 2017 wird der gesamte Abschlussjahrgang der Realschule Delmenhorst an vier Wettbewerben des Projekts „Offshore-Wind INSCHOOL: erarbeiten – verstehen – weitergeben“ teilnehmen.

Hierbei setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Themen Umwelt, Technik, Aufbau und Planung von Offshore-Windparks und politische Rahmenbedingungen der Offshore-Windenergiebranche auseinander. Im Anschluss an einen Workshop mit sechs Lernstationen wählen die Schülerinnen und Schüler Themen und erarbeiten in Gruppen eine Präsentation. Diese wird am letzten Tag der Wettbewerbe einer Jury vorgestellt.

Den Siegerteams lockt neben der Möglichkeit Ihre Arbeit einem Plenum aus Mitschülern, Eltern, Lehrern und Experten sowie Politik- und Pressevertretern vorzustellen eine Ausfahrt zum Offshore-Windpark Meerwind Süd|Ost am 20. Juni 2017.

Das Wissen in Deutschland über die noch recht junge und komplexe Technologie der Windenergienutzung auf See (Offshore-Windenergie) ist in der Bevölkerung bisher noch gering ausgeprägt. Das Projekt „Offshore-Wind INSCHOOL“ möchte daher Schüler der Sekundarstufen I und II sowie Lehrkräfte über das breite Themenspektrum der Offshore-Windenergie informieren und für das Thema erneuerbare Energien, Klimaschutz und Nachhaltigkeit sensibilisieren. Hierzu führt die Stiftung Wettbewerbe und - in Kooperation mit dem Regionalen Umweltbildungszentrum Hollen - Workshops an Schulen in Niedersachsen, Bremen und Hamburg durch.

Eine Ausweitung in weitere Regionen ist beabsichtigt. Sollten Sie Fragen haben oder das Projekt unterstützen wollen, wenden Sie sich gern an den zuständigen Projektmanager:

Eike Ait Liebenow

e.liebenow@offshore-stiftung.de

www.offshore.schule