Webseminare zum Thema Offshore-Windenergie des Clusters für Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH) und der Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE

 Das Cluster für Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH) veranstaltet in Kooperation mit der Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE im Oktober und November fünf Webseminare zu aktuellen technologischen und politischen Entwicklungen der Offshore-Windenergieindustrie. Das erste Webseminar findet am 6. Oktober zum Thema „Digitalisation in Offshore Wind: Automated Corrosion Management“ statt.

Untenstehend finden Sie die detaillierten Informationen zu den einzelnen Webseminaren.

 

Episode 1 – Webseminar

Digitalisation in Offshore Wind:

Automated Corrosion Management

Dienstag, 6. Oktober 2020 | 14:00 – 15:15 Uhr

 

---HIER ANMELDEN---

 

Die Digitalisierung in der Offshore-Industrie entwickelt sich immer rasanter. Aufgrund komplexer Anlagen und Prozesse besteht aktuell ein sehr hoher Bedarf an Erhebung, Kommunikation und Verarbeitung von Daten. Beim Auftaktseminar „Digitalisation in Offshore Wind: Management of Corrosion“ unserer Offshore-Webseminar-Reihe, am 6. Oktober, 14 Uhr, sprechen Experten von Global Tech I und Semco Maritime. Sie entwickelten gemeinsam eine Anwendung für ein digitales und automatisiertes Korrosions-Management.

 

Ein Algorithmus liest die Flächen der Bauteile im Windpark aus, erkennt korrodierte Schadstellen und ein Programm dokumentiert diese in der bestehenden 3D-Darstellung des Bauteils. Das komplexe Programm kann mithilfe einer Drohne zum Einsatz kommen, welche die Bauteile im Offshore-Windpark abfliegt. Für diese Innovation erhielten sie letzte Woche den German Renewables Award in der Rubrik „Produktinnovation des Jahres“.

 

Referent/innen:

  • Susanne Knappstein, Unternehmenskommunikation, Global Tech I
  • Jeppe Lützhøft, Senior Electrical Engineer, Semco Maritime

 

Sprache: Englisch

 

Anmeldelink: https://bit.ly/34an1aK

 

 

Episode 2 – Hybrid-Event

Differenzverträge

Donnerstag, 22. Oktober 2020 | 18:00 -20:00 Uhr

 

---HIER ANMELDEN---

 

Differenzverträge werden bereits in verschiedenen europäischen Ländern (Dänemark, Frankreich, Italien und UK) bei Offshore-Windparks geschlossen. Auch in Deutschland fordern bereits einige Unternehmen „Contracts for Differences“. Nicht nur Windparkbetreiber, sondern auch Hersteller und Zulieferer unterstützen das Differenzvertragsmodell – allerdings gibt es auch Gegenstimmen. Für und Wider wollen wir bei diesem Hybrid-Event beleuchten.

 

Referent/innen:

  • Catrin Jung, Vattenfall/BWO
  • Dr. Carmen Schneider, Chatham Partners
  • Thorsten Lenck, Agora Energiewende
  • Matthias Zelinger, VDMA

 

Hybrid-Event: Livestream plus Präsenz-Veranstaltung in Bucerius Law School, Hamburg

 

Sprache: Deutsch

 

Anmeldelink: https://bit.ly/33gJ7sY

 

 

Episode 3 – Webseminar

Hydrogen and Offshore Wind

Donnerstag, 5. November 2020 | 14:00 – 15:15 Uhr

 

---HIER ANMELDEN---

 

Der Einsatz von Wasserstoff, hergestellt auf der Basis erneuerbarer Energien, ist eine ideale Möglichkeit zur weiteren Dekarbonisierung der Industrie. Auch Offshore-Parks können als „Nebenprodukt“ Wasserstoff erzeugen. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie weist seit kurzem in Ausschreibungen Sondernutzungsflächen zu diesem Zweck aus. Experten beleuchten die Rahmenbedingungen und stellen einzelne beispielhafte Projekte vor.

 

Referenten:

·        Class Hülsen, Business Development Director Advisory - Region CEMED at DNV GL:

“Hydrogen and Offshore Wind: enabling the next step of the energy transition”

  • David Hodgson, Sector Specialist Department for International Trade, UK:

“The Role of Offshore Wind and the Potential for Hydrogen to support the British Transition to a Low Carbon Energy System”

  • Malcolm J. Langham, External Consultant Development Offshore Wind: “AquaVentus Project” und Andreas Wagner, Managing Director, Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE: “Offshore Wind Energy and Hydrogen”

 

Sprache: Englisch

 

Anmeldelink: https://bit.ly/3n4xygd

 

 

Episode 4 – Webseminar

The TetraSpar-Concept – Floating Wind Turbines

Mittwoch, 18. November 2020, 14:00 – 15:30 Uhr

 

---HIER ANMELDEN---

 

RWE Renewables und Shell wollen das Konzept Tetra Spar des früheren Siemens-Windenergie-Chefingenieurs Henrik Stiesdal mit einem Prototyp testen. Voraussichtlich 2021 soll das Schwimmfundament seinen Standort rund zehn Kilometer vor der norwegischen Küste in Höhe der Hafenstadt Stavanger einnehmen und eine getriebelose 3,6-Megawatt-Windturbine tragen. Liefern wird sie Windturbinen-Hersteller Siemens Gamesa. In diesem Webseminar werden alle Projektpartner ihre Vision von „TetraSpar“ präsentieren.

 

Referent/innen:

  • Henrik Stiesdal, Stiesdal Offshore Technologies
  • Poul Skjaerbaek, SGRE
  • Chris Willow, RWE Renewables
  • Melissa Read, New Energies Shell
  • Henrik Bredmose, DTU Wind Energy

 

Sprache: Englisch

 

Anmeldelink: https://bit.ly/2GkFDfN

 

 

Episode 5 – Webseminar

Nationales Testfeld Offshore-Windenergie

Donnerstag, 10. Dezember 2020, 14:00 – 15:15 Uhr

 

---HIER ANMELDEN---

 

Im Rahmen des vom BMWi geförderten vierjährigen Projekts „Nationales Testfeld Offshore-Windenergie (NaT-Off)“ sollen konzeptionelle, technische und logistische Voraussetzungen zur Errichtung eines Offshore-Windparks als nationales Testfeld vor Rostock-Warnemünde geschaffen werden. Das neu zu errichtende Testfeld ist Teil des Koalitionsvertrages der Bundesregierung und wurde bereits Mitte 2016 im Raumentwicklungsprogramm des Landes Mecklenburg-Vorpommern als marines Vorranggebiet im Küstenmeer ausgewiesen.

 

Referent:

  • Thilo Krupp, Projekt Manager, Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE

 

Sprache: Deutsch

 

Anmeldelink: https://bit.ly/3n8E4mi

 

 

 

Die Teilnahme ist für alle Webseminare kostenfrei.